Zweijährige kaufmännische Berufsfachschule (Wirtschaftsschule)

Mittlerer Bildungsabschluss vergleichbar der Mittleren Reife

Die Zweijährige kaufmännische Berufsfachschule ist eine Vollzeitschule, die zur Fachschulreife („Mittlere Reife“) führt. Neben einer breiten Allgemeinbildung wird den Schülerinnen und Schülern eine gründliche berufsvorbereitende Bildung vor allem in kaufmännischen Berufsbereichen vermittelt. Der Einstieg in ein Ausbildungsverhältnis in einem anerkannten Ausbildungsberuf wird durch die Fächer Berufsfachliche Kompetenz (Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Datenverarbeitung) und Berufspraktische Kompetenz (Textverarbeitung mit Büropraxis) erleichtert.

Bei Fragen zur zweijährigen kfm. Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) können Sie sich jederzeit telefonisch oder per Email an die Abteilungsleitung wenden. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

Eine Bewerbung für einen Schulplatz für das Schuljahr 2024/25 ist in BewO ab dem 23.01.2024 möglich.

Anmeldung für die 2-jährige Berufsfachschule

Info Flyer – BFW

Simon Lienhard
Abteilungsleiter

Kontakt: 

+49 721 936 614-69 (Abteilung)
+49 721 936 614-30 (Sekretariat)

berufsfachschule@wrs-ettlingen.de
simon.lienhard@wrs-ettlingen.de

  • Dauer:
    2 Jahre
  • Abschluss:
    – Fachschulreife (gleichwertig dem Realschulabschluss)
  • Voraussetzung:
    siehe weiter unten

Häufig gestellte Fragen

  • der Hauptschulabschluss oder
  • das Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahres oder
  • das Zeugnis mit dem Versetzungsvermerk in die Klasse 10 der Realschule oder dem Versetzungsvermerk in die Klasse 10 des Gymnasiums (neunjähriger Bildungsgang) oder dem Versetzungsvermerk in die Klasse 9 des Gymnasiums (achtjähriger Bildungsgang) oder
  • das Abgangszeugnis der Klasse 9 der Realschule oder Gemeinschaftsschule (Niveau M) oder das Abgangszeugnis der Klasse 9 des Gymnasiums (9-jähriger Zug) oder Gemeinschaftsschule (Niveau E) oder das Abgangszeugnis der Klasse 8 des Gymnasiums (8-jähriger Zug), wobei in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note mangelhaft erteilt sein darf oder
  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes.
  • Bei freien Plätzen können auch Bewerber mit Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Werkrealschule oder Hauptschule oder Realschule (Niveau G) oder Gemeinschaftsschule (Niveau G) aufgenommen werden, wenn im Versetzungszeugnis in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils mindestens die Note 3,0 erzielt wurde. Darüber hinaus können Bewerber, die auf dem Niveau M der Realschule in die Klasse 9 versetzt wurden, aufgenommen werden, wobei jeweils in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein Durchschnitt von 3,5 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note 5,0 erteilt sein darf.

Am Montag, 22. Juli 2024 erhalten Sie eine Benachrichtigung über Ihren endgültigen Schulplatz in BewO.

Zwei Jahre.

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss die Schule verlassen.

Fachschulreife (gleichwertig dem Realschulabschlus).

  • Chance auf einen abwechslungsreichen und interessanten (kaufmännischen) Ausbildungsplatz erhöhen
  • Verkürzung der Ausbildungszeit
  • Besuch eines Berufskollegs (BK I bzw. BK II zum Erwerb der Fachhochschulreife)
  • Besuch eines Beruflichen Gymnasiums (Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife)
  1. Pflichtbereich (26 Wochenstunden):

Berufsfachliche Kompetenz (7), Berufspraktische Kompetenz (2), Deutsch (3), Englisch (3), Mathematik (3), Geschichte mit Gemeinschaftskunde (2), Physik oder Chemie oder Biologie (2), Sport (2), Religionslehre oder Ethik (2)

 

  1. Wahlpflichtbereich (4 Wochenstunden)

Ergänzungsunterricht (Geschäftsprozesse mit Juniorenfirma, Übungsfirma, Wirtschaftsgeographie, Betriebspraktikum, Physik, Chemie, Biologie), Förderung im Team

Es ist ein zweiwöchiges Betriebspraktikum abzuleisten.

  • Für den Besuch der Zweijährigen kaufmännischen Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) wird kein Schulgeld erhoben.
  • Das Sekretariat gibt Auskunft über den Erwerb der Monatsfahrkarten.

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen sind die Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG) antragsberechtigt.

Unsere Schulhündin Kimba unterstützt mit ihrer besonderen Art die BFW.

Mehr zu unseren Schulhunden finden Sie hier:
Schulhunde

Ansprechpartner

Simon Lienhard
Abteilungsleiter

Kontakt: 

+49 721 936 614-69 (Abteilung)
+49 721 936 614-30 (Sekretariat)

berufsfachschule@wrs-ettlingen.de
simon.lienhard@wrs-ettlingen.de

Annette Winterstein
Stellvertretende Abteilungsleiterin

Kontakt: 

+49 721 936 614-69 (Abteilung)
+49 721 936 614-30 (Sekretariat)

berufsfachschule@wrs-ettlingen.de
annette.winterstein@wrs-ettlingen.de


Neuigkeiten zur Berufsfachschule Wirtschaft

Mehr Neuigkeiten zur BFW